Wissen schafft Heilung.

 

Innovationen in der Augenchirurgie

erschienen in: Süddeutsche Zeitung - Forum Spitzenmedizin

Wenn die Iris (Regenbogenhaut) im Auge ganz oder teilweise fehlt (Aniridie), treten neben dem offensichtlich kosmetischen Problem ernsthafte Beschwerden für den Patienten auf: Stark herabgesetzte Sehkraft, extremes Blendungsempfinden, vermindertes Kontrastsehen. Ursache für eine Aniridie kann durch eine Augenverletzung begründet oder angeboren sein. Bisher war eine Behandlung nur durch herkömmliche Implantate aus starrem. Material und vorgefertigter Farbe möglich.